Sprüche und Philosophie

Hier findet ihr die besten Sprüche die wir kennen: . .



1. Achte auf deine Gedanken, sie sind der Anfang deiner Taten .
2. Zu unserer Natur gehört die Bewegung. Die vollkommene Ruhe ist der Tod .
3. Tadeln ist leicht, deshalb tun es so viele . Mit Verstand loben ist schwer, deshalb tun es so wenige.
4. Leichter ist es, viele Kamine zu bauen, als einen davon warm zu halten .
5. Das Merkwürdige an der Zeit ist die Vorstellung, dass man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird.
6. Wer gar zuviel denkt, wird wenig leisten .
7. Lernen ist wie Rudern gegen den Strom, sobald man aufhört, treibt man zurück .
8. Ein Dummkopf findet immer einen größeren Dummkopf, der ihn bewundert.
9. Nicht Wissen, aber Wissen vortäuschen, ist ein Laster. Wissen, aber sich dem Nichtwissenden gleich verhalten,
     ist Weisheit.
10. Niemand hetzt andere so wie die Faulen, wenn sie ausgefaulenzt haben, damit sie fleißig erscheinen .
11. Fordere viel von Dir selbst und erwarte wenig von anderen .

Wir sind gegen Rechts und jegliche Gewalt. ( links, rechts oder welche immer )
Auch dafür einen Spruch. :

Frieden ist kein Zustand, sondern eine Lebensform !!!


12. Ohne positive Einstellung zum Tun, kein positives Ergebnis.
13. Klug zu fragen ist schwieriger, als klug zu antworten .
14. Nicht das, was wir beginnen, zählt, sondern das, was wir fertig bringen.
15. Jeder möchte die Menschen bessern, aber keiner fängt bei sich selber an .
16. LEISTUNG ? Ich würde nicht sagen, sie ist notwendig, sondern sie macht Vergnügen .
17. Unsterblichkeit ist eine Frage des Charakters.
18. Die Menschen lassen sich in drei Klassen einteilen : Diejenigen, die unbeweglich sind ; diejenigen, die beweglich sind,
       und diejenigen, die sich bewegen .
19. Wenn der Mensch sich etwas vornimmt, so ist ihm mehr möglich, als man glaubt .
20. Courage ist gut. Ausdauer ist besser .
21. Wer dem Erfolg auf den Grund geht, findet Beharrlichkeit .
22. Die Lernfähigkeit ist eine Angelegenheit der geistigen Haltung und nicht des Alters.

Wir glauben an Außerirdische, denn es kann nur eine überhebliche Anmaßung des Menschen sein,

zu Glauben er sei einzigartig und einmalig in diesem Universum .

23. Die Straßen des geringsten Widerstandes sind nur am Anfang asphaltiert .
24. Nichts kann den Menschen mehr stärken als das Vertrauen , das man ihm entgegenbringt .
25. Wer sich selbst alles zutraut, wird andere übertreffen .
26. Mit Geld kann man sich viele Freunde kaufen, aber selten ist einer seinen Preis wert .
27. Übereilte Entschlüsse sind häufig die Folgen langsamen Denkens .
28. Fehlschläge sind die Würze, die dem Erfolg sein Aroma geben .
29. Man kann auch deutlich sein, ohne zu schreien .
30. Wer den Kern essen will, muss die Nuss erst knacken .
31. Man kommt leicht aus dem Gleichgewicht, wenn man nach denen Tritt, auf deren Schultern man steht .
32. Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.
33. Schwache Menschen sehen in den Erfolgen anderer immer nur den Stern des Glückes.

Man kann an Gott glauben , aber nicht in die Kirche gehen.

( Kreuzzüge , Inquisition , immer auf der Seite der Macht, usw.usw.usw. ) Oder nicht ?

34. Früher dachten wir , die Welt ist eine Kugel. Heute wissen wir, sie ist eine Scheibe. (Das Computerzeitalter ist da und
einfach alles Leben gibt s' auf einer CD-Rom .)
35. Kleine Taten die man ausführt, sind besser als große, die man plant .
36. Eine stillstehende Uhr hat doch täglich zweimal richtig angezeigt und darf nach Jahren auf eine lange Reihe von Erfolgen

zurückblicken . 
37. Die Wurzel aller Sittlichkeit ist die Selbstbeherrschung .  
38. Im Glück sagt sich der Lebenskünstler, dass es kaum besser hätte kommen können ,

im Unglück sagt er sich, dass es hätte noch schlimmer kommen können .
39. Neugierde ist nur Eitelkeit . Meistens will man nur etwas erfahren, um davon sprechen zu können . 
40. Die Kunst des Umgangs mit Menschen besteht darin, sich geltend zu machen, ohne andere unerlaubt zurückzudrängen . 
41. Wenn du den Wert des Geldes kennenlernen willst, versuche, dir welches zu borgen. 
42. Ut sementem feceris, ita metes. Wie du gesät hast, wirst du ernten . 
43. Ohne Faulheit kein Fortschritt ! Weil der Mensch zu faul war, zu rudern, erfand er das Dampfschiff.

Weil er zu faul war, zu Fuß zu gehen, erfand er das Auto.

Weil er zu faul war, abends die Augen zuzumachen, erfand er das Fernsehen..............usw...............usw............usw....... 

,, Erst wenn

der letzte Baum gerodet

der letzte Fluss vergiftet

der letzte Fisch gefangen

werdet ihr feststellen

dass man Geld nicht essen kann ! "


Wann wird die Menschheit je verstehen ?


44. Jeder gute Schüler muss über seinen Lehrer hinauswachsen .
45. Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir

noch nicht sicher .
46. Man kann sein Leben nicht so planen, mit dem Ziel in der Zukunft zufrieden zu sein.

Man lebt heute und man soll heute zufrieden sein .
47. Der einzige, der nicht stolpern kann, ist der, der im Bett liegen bleibt .
48. Die Gedanken sind es, die das leben des Menschen glücklich oder unglücklich machen . 
49. Es gibt zwei Tage, deretwegen man sich keine Sorgen machen sollte: Gestern und morgen.
50. Handle - und das Geschick selbst beugt sich !
51. Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.
52. Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen.
53. Sparsamkeit ist die Lieblingsregel aller halblebendigen Menschen.
54. Am besten erkennt man den Charakter eines Menschen bei Geldangelegenheiten, beim Trinken und im Zorn.

Ich bin 51 Jahre und glaube, in meinem Alter ist es realistisch zu glauben, 136 Jahre alt zu werden.

( ich denke dabei an die technische Entwicklung )

Sollte das nicht geschehen wird sich das Universum auch nicht verändern ! ( Matthias )

55. Jedes Kalenderblatt ist ein Wertpapier, dessen Kurs wir selbst bestimmen .
56. Alle Welt klagt über ein schwaches Gedächtnis, aber niemand über einen schwachen Verstand.
57. Um an die Quelle zu kommen muss man gegen den Strom schwimmen.
58. Zwecklose Arbeitsamkeit ist nicht weniger töricht als zügelloser Genuss.
59. Ein freundliches Wort ist das schönste und zugleich das billigste aller Geschenke.
60. Auf einen Fehler beharren ist schlimmer, als einen zu machen.
61. Die besten Reformer, die die Welt kennt, sind diejenigen, die bei sich selbst anfangen .
62. Wie einfach wäre das Leben, wenn sich die unnötigen Sorgen von den echten unterscheiden ließen.
63. Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf. Es kommt nur auf die Entfernung an.
64. Das Ziel muss man früher kennen als die Bahn.
65. Angst machen ist immer leichter, als Hoffnung geben.

An was sollte ein Mensch glauben ? Meine Meinung : Ein Mensch Lebt bewusst nur einmal,

deshalb ist der Glaube an sich selbst wahrscheinlich das Beste.


66. Bevor Sie sagen, was Sie denken, seien Sie sicher, dass Sie es auch getan haben.
67. Der Lohn guter Arbeit ist wie Datteln : Spät reifend und Süß .
68. Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.
69. In jedem Beruf ist der erste Schritt zum Erfolg, sich dafür zu interessieren.
70. Viele Menschen benutzen das Geld, das sie nicht haben, für den Einkauf von Dingen, die sie nicht brauchen, um damit
      Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.
71. Erfolg haben heißt mitunter auch, die richtigen Leute zur richtigen Zeit zu treffen.
72. Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
73. Über Nacht berühmt wird man nur dann, wenn man tagsüber hart gearbeitet hat.
74. Nirgends strapaziert sich der Mensch mehr, als bei der Jagd nach Erholung.
75. Die Neigung der Menschen, kleine Dinge für wichtig zu halten, hat sehr viel Großes hervorgebracht.
76. Erfolg ersetzt Argumente. 
 

"Unsere Jugend liebt den Luxus, sie hat schlechte Manieren, missachtet die Obrigkeit und hat keinen Respekt vor dem Alter.

Die Kinder von heute sind Tyrannen, sie widersprechen ihren Eltern, sie schwatzen in Gegenwart anderer,

schmatzen beim Essen und ärgern ihre Lehrer ! "

Sokrates, 470 bis 399 v. Chr.

77. Man löst keine Probleme, indem man sie auf Eis legt.
78. Viel leisten, wenig hervortreten, mehr sein als scheinen !
79. Wenn ein Schiff sinkt, gibt es an Land Tausende, die es besser können. 
80. Wie man sich bettet, so schläft man. 
81. Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es wieder heraus. 
82. Was Du heute kannst besorgen, dass verschiebe nicht auf morgen. 
83. Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.
84. Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist. 
85.Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen. Benjamin Franklin
86.Wer die Welt verbessern will, der fange bei sich selbst an. 
87.Wer auf morgen wartet, wird übermorgen erkennen, dass er heute versäumt hat, das Notwendige zu tun.

Wo sollen die Armen und Flüchtigen hin, wenn die Reichen zu Arm sind um zu teilen.


89.Wer auf morgen wartet, wird übermorgen erkennen, dass er heute versäumt hat, das Notwendige zu tun.
90.Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht genug für jedermanns Gier .
91. Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere.
92.Mit Adleraugen sehen wir die Fehler anderer, mit Maulwurfsaugen unsere eigenen.  
93.Beginne keinen Krieg, wenn Du ihn nicht gewinnen kannst. 

94. Du zwingst ihn nicht, schlägst ihn nicht, befiehlst ihm nicht, weil du weißt, dass Weich stärker ist als Hart,

Wasser stärker als Fels, Liebe stärker als Gewalt.

 95. Sobald ein Gesetz ersonnen, wird Betrug begonnen.
 96.Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.
 97.Wer Glück hat, trifft einen Freund; wer Unglück hat, eine schöne Frau.
98. Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand; jeder glaubt genug davon zu haben.
99. Das Unmögliche ist oft nur das unversucht gebliebene..
 

Alle Menschen sind schlau- die einen vorher, die anderen nachher.

100. Jeder junge Mensch macht früher oder später die verblüffende Endeckung, dass auch Eltern gelegentlich
        Recht haben können.
 101. In jeder Gesellschaft gibt es Macher, Mitmacher und Miesmacher.
         Man muss immer wieder mit Leuten rechnen, auf die man nicht zählen kann
 102. Es gäbe ein heilloses Durcheinander, wenn alle Gauner plötzlich rechtschaffene Leute würden.
 103. Die Erkenntnisse von heute sind nicht selten die Irrtümer von morgen.
 104. Alle Menschen sind schlau - die einen vorher, die anderen nachher.
105. Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
106. Dichter sind Leute, die sich ihre Träume honorieren lassen. Der Rest der Menschheit phantasiert gratis. 
107. Den Fortschritt verdanken die Menschen den Unzufriedenen.  
108. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden.
109. Freiheit ist das Recht, sich die Gewohnheit auszusuchen, die man dann nicht mehr los wird.

NEIN zum KRIEG - Frieden schaffen ohne Waffen - Das währe eine KUNST !!!!!!!

110. Leben kann man nur vorwärts, das Leben verstehen nur rückwärts.
111.Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
112.Jeder Mensch ändert sich, bis die Kiste zugenagelt wird.
113. Die sich totlachen können, werden sich nicht totschlagen.
114.  Fortschritt - das bedeutet, dass wir unsere alten Sorgen gegen neue eintauschen.
115.Niemand weiß, was er kann, wenn er es nicht versucht. 
116. Der Optimist sieht eine Gelegenheit in jeder Schwierigkeit, der Pessimist eine Schwierigkeit in jeder Gelegenheit. 
117. Nichtstun ist besser als mit viel Mühe nichts schaffen. 
118. Lebenskunst besteht zu neunzig Prozent aus der Fähigkeit, mit Menschen auszukommen, die man nicht leiden kann.
119.Nicht was du bist its's was dich ehrt, wie du es bist bestimmt den Wert.
 

Nichts auf der Welt ist so mächtig, wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

120.Tadle stets nur solche Sachen, die du selbst kannst besser machen.
121. Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
122. Kein Mensch kann auf deinem Buckel reiten, wenn du ihn nicht krumm machst.
123.Wenn einem das Wasser bis zum Halse steht, sollte man nicht noch den Kopf hängen lassen. 
124. Es gibt wichtigeres im Leben, als ständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.

125. Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe der Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad

unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit

126. Jedes Mal, wenn ein Mensch lacht, fügt er seinem Leben ein paar Tage hinzu.
127. Ein Mensch der in seiner beruflichen Entwicklung stehen bleibt, lässt mit der Leistung nach und sucht Ersatzbeschäftigung, oder wird engstirnig und         unzufrieden.
128.Manchmal muss man im Leben zwischen gutem Ruf und dem Vergnügen wählen und stellt fest,das der gute Ruf kein Vergnügen ist.

129.Die eine Hälfte des Lebens ist Glück die andere Disziplin.
130. Höflichkeit ist wie ein Luftkissen : Es mag wohl nichts drin sein, aber es mildert die Stöße des Lebens

Das Sein bestimmt das Bewusstsein.

 131.Ein leidenschaftlicher Raucher, der immer wieder von der Bedeutung der Gefahr des Rauchens für seine Gesundheit liest,

hört in den meisten Fällen auf - zu lesen.

132. Mit giftigem Weib (Mann) ist lang gequält, wer sich sein Weib (Mann) der Mitgift wegen wählt.
133. Um klar zu sehen genügt oftmals nur ein Wechsel der Blickrichtung.
134. Es ist leichter ein Atom zu spalten, als ein Vorurteil.
135. Viele Wege führen dem Guten zu. Die Wege sind da, du musst sie nur gehen. 
136. Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt. 
137. Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss, wie andere Menschen. 
138. Wenn es im Jahre1879 schon Computer gegeben hätte, würden diese vorausgesagt haben, dass
         man infolge der Zunahme von Pferdewagen im Jahre 1979 im Pferdemist ersticken würde
139Pessimisten sind Menschen, die sich über Lärm beklagen, wenn das Glück bei ihnen anklopft.
140. Der Optimist sieht eine Gelegenheit in jeder Schwierigkeit, der Pessimist eine Schwierigkeit in jeder Gelegenheit. 

Arroganz ist die Kunst, die eigene Dummheit als Stärke darzustellen !

141. Leistung alleine genügt nicht. Man muss auch jemanden finden, der sie anerkennt.
142. Persönlichkeiten, nicht Prinzipien, bringen die Zeit in Bewegung. 
143. Leben ist das, was einem passiert, wenn man gerade andere Pläne macht.
144.Undank ist immer eine Art Schwäche. Ich habe nie gesehen, dass tüchtige Menschen undankbar gewesen sind.
145.Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht.
146. Probleme sind Gelegenheiten zu zeigen, was man kann.  
147.Manche Leute kaufen sich von dem Geld, das sie nicht haben Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.
148.Es ist nicht gesagt, dass etwas besser wird, wenn man es ändert, aber wenn etwas besser werden soll, muss man es ändern.
149.Reich ist man nicht durch das, was man in Würde zu entbehren weiß. Und es könnte sein, dass die Menschheit reicher wird, indem sie ärmer wird, und             gewinnt, indem sie verliert.   
150.Selbstvertrauen ist die erste Voraussetzung  für große Vorhaben
151.Schon mancher einer hat seinen Kopf gerettet, indem er sich rechtzeitig auf die Zunge biss.

Im moralischen Sinn macht es keinen Unterschied, ob ein Mensch im Krieg getötet oder durch Gleichgültigkeit anderer zum Hungertod verurteilt     wird.

152.Das Halbverstandene und Halberfahrene ist nicht die Vorstufe der Bildung, sondern ihr Todfeind
153.Bildungshunger und Wissensdurst sind keine Dickmacher.

154. Rote Zahlen: der kleine Mann wird zahlen müssen.

        Schwarze Zahlen: der kleine Mann wird nicht kassieren dürfen.

155. Nicht die Politik ist unser Schicksal sondern die Wirtschaft.
156.Wer noch nie seine Meinung geändert hat, hat vielleicht noch nie eine gehabt.
157.Der Optimist hat genauso wenig recht wie der Pessimist -  aber genießt sein Leben mehr.
158.Das Leben ist wie ein Fahrrad: Man muss sich ständig vorwärts bewegen, wenn man das Gleichgewicht nicht verlieren will.
159.Die Wahrheit ist so Kostbar wie Gold. Leider ist sie auch genauso formbar. Sie wird nach Herzenslust verdreht und in jede gewünschte Form gebracht.
160.Oft tut auch der Unrecht, der nichts tut. Wer das Unrecht nicht verbietet, wenn er kann, der befiehlt es.
161.  Alle Menschen lernen reden, aber nur wenige lernen die Kunst zuzuhören.

Das Leben ist wie ein von Künstlerhänden geschliffener Diamant - einmalig und nicht wiederholbar.

162.Lebe nicht in der Vergangenheit, sonst verpasst du die Gegenwart.
163.Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens.
164.Glücklich ist nicht wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält.
165.Wer seine Gesundheit durch all zu strenge Lebensweise zu erhalten sucht, begibt sich damit in eine fortlaufende und langweilige Krankheit
166.Das, was du suchst, findest du immer da, wo du es am wenigsten vermutest.
167.Wer immer die Wahrheit sagt, kann sich ein schlechtes Gedächtnis leisten.
168.Geld ist ein fürchterlicher Herr, aber ein ausgezeichneter Diener.
169.Die Weltgeschichte ist auch die Summe dessen, was vermeidbar gewesen wäre.
170.Wer nicht mit dem Zufrieden ist, was er hat, wäre auch nicht mit dem zufrieden, was er haben möchte.
171.Der Unterschied zwischen einer Lüge und einem Kompliment, ist die Absicht, die dahinter steckt.
 

Es spielt keine Rolle, wie wir sterben, Hauptsache ist, wir waren bessere Menschen, als wir gedacht haben, und nicht schlechter, als wir befürchtet hatten

172.Freundschaften sind wie alte Dächer, man muss sie ständig reparieren, damit sie halten.
173.Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.
174.Jeder Fortschritt und jeder Erfolg entspringt dem Denken.
175.Ideale sind wie Sterne : Man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich nach ihnen orientieren.
176.Ein Freund ist ein Mensch, der Dich mag, obwohl er Deine Fehler kennt.
177.Wir sind nicht nur verantwortlich für das was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.
178.Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt's nicht.
179.Wenn man mit einem Finger auf jemanden zeigt, zeigt man mit drei Fingern auf sich selbst.
180.Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute, die immer so dicht vor einem herfahren.
181.Man braucht nicht geistreich zu sein, um zu beweisen, dass man begabt ist .  Aber man braucht viel Geist, um zu verbergen, dass man keine Begabung hat.

 Das Gedächtnis der Menschheit für erduldete Leiden ist erstaunlich kurz. Ihre Vorstellungsgabe für kommende Leiden ist fast noch geringer...........Die weltweiten Schrecken der Vierziger Jahre scheinen vergessen. Der Regen von gestern macht uns nicht naß, sagen viele .Diese Abgestumpftheit ist es, die wir zu bekämpfen haben, ihr äußerster Grad ist der Tot. Allzuviele kommen uns schon hinter sich haben, was sie vor sich haben, so wenig tun sie dagegen. Und doch wird mich nichts davon überzeugen, daß es aussichtslos ist, der Vernunft gegen ihre Feinde beizustehen. Laßt uns das tausendmal Gesagte immer wieder sagen, damit es nicht einmal zu wenig gesagt wurde! Laßt uns die Warnungen erneuern, und wenn sie schon wie Asche in unseren Mund sind! Denn der Menschheit drohen Kriege, gegen welche die vergangenen wie armselige Versuche sind, und sie werden kommen ohne jeden Zweifel, wenn denen, die sie in aller Öffentlichkeit vorbereiten, nicht die Hände zerschlagen werden.   

Bertolt Brecht ( 1952 )

 
182.Wer gar zu viel bedenkt, wird wenig leisten.
189.Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben.
190.Den meisten Leuten ist es wichtiger, an ihren Überzeugungen / Glauben festzuhalten, als etwas in der Welt zu bewegen.
191.Aktivität ist  die Mutter des Erfolges.
183.Ansichten, die vom herrschenden Zeitgeist abweichen, geben der Menge stets ein Ärgernis.
184.Manche Paare halten sich statt Kindern einen Hund. Ob der wohl an ihre Rente denkt ?

185.Die Würde des Geldes ist unantastbar. Steht zwar nicht im Grundgesetz, wird aber strengstens eingehalten.
186.Wer Freunde ohne Fehler sucht, bleibt ohne Freund.
187.Hinterher gilt als Voraussicht, was schlicht Glück war.
188.Freunde kann man sich nur machen wenn man selbst einer ist.

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.  Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:  Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen, und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken, nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.   Ich wünsche dir Zeit - nicht zum Hasten und Rennen, sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

Ich wünsche dir Zeit - nicht nur so zum Vertreiben.   Ich wünsche, sie möge, dir übrig bleiben als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertrauen, anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schauen.

Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen, und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.   Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.   Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden, jeden Tag, jede Stunde als glück zu empfinden.   Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben. 

Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben !!!

189.Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind.
190.Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.
191.Unzählige Menschen haben Völker und Städte  beherrscht, aber ganz wenige nur sich selbst.  
192.Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen
193.Viele trinken um ihre Probleme zu ertränken, aber diese verdammten Bastarde können Schwimmen.
194.Arm ist nicht der, der wenig hat, sondern der, der nie genug bekommen kann.
196.Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts.
197.Wenn 50 Millionen Menschen eine Dummheit machen, bleibt es dennoch eine Dummheit.

 198.Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind..

 199.Mit Vegetariern muss man diskutieren, sobald sie eine Wurstfabrik geerbt haben.

Wenn der Wind der Veränderung weht, gibt es Menschen die Mauern bauen und es gibt Menschen die Windmühlen bauen.

Meine ( Matthias ) Meinung:  Lasst uns Windmühlen bauen!!

200.Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen.
201.Die Ahnungslosen müssen sich mit Vorahnungen begnügen.
202.Grundlage der Meinungsfreiheit muss Freiheit in der Meinungsbildung sein ! 
203. Aktivität muss nicht teuer sein.       Oft kostet sie nur ein bisschen Überwindung.
204.Leben = Ein Bumerang : man bekommt zurück, was man gibt.
205.Wo deine Gaben liegen, da liegen auch deine Aufgaben.
206.Das wichtigste Resultat aller Bildung ist die Selbsterkenntnis.
207.Der Mensch hat das Warten verlernt, darin liegt das Grundübel unserer Zeit..
208.Leistung allein genügt nicht.   Man muss auch jemanden finden, der sie anerkennt.
209.Das Glück besteht nicht darin, dass du tun kannst, was du willst, sondern darin, dass du immer willst, was du tust.
210. Mit all der Mühe, mit der wir manche Fehler verbergen, könnten wir sie uns leicht abgewöhnen.
211.Die sich totlachen können, werden sich nicht totschlagen.
212." Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi."
213.Diplomatie ist die Kunst, so gut zu lügen, dass einem sogar die Wahrheit geglaubt wird.
214.Viele Menschen versäumen das kleine Glück, währen sie auf das große vergebens warten.
215.Auf jeden Abend folgt ein Morgen
216.Glück ist etwas, was man geben kann ohne es zu haben.
217.Hinterlasse gute Taten, sie werden dir vorauseilen.
218.Die Arbeit, die tüchtige, intensive Arbeit, die einen ganz in Anspruch nimmt mit Hirn und Nerven, ist doch der größte Genuss im Leben.
219.Niemand weiß, was in einem drinsteckt, solange er noch nicht versucht hat, es herauszuholen.
220. Jeder Tag ist eine Welt, ist ein Leben.

    Carpe diem !!!!

221.Es gibt keine perfekte Menschen nur perfekte Absichten.
222.Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
223.Jeder Mensch ändert sich, bis die Kiste zugenagelt wirt.
224.In der Politik ist es wie in der Mathematik: alles, was nicht ganz richtig ist, ist falsch.
225.Glück ist etwas, was man geben kann ohne es zu haben.
226.Ein gutes Wort und frohes Lachen kann dich und andere glücklich machen.
227.Kein Fisch ohne Gräten, kein Mensch ohne Fehler.
228.Chancen präsentieren sich uns mit Vorliebe in der Maske von Unannehmlichkeiten.
229.Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Misserfolg zum nächsten zu gehen, ohne seine Begeisterung zu Verlieren.
230.Wollte man warten, bis man etwas so gut kann, dass niemand etwas daran auszusetzen fände, brächte man nie etwas zuwege.
231.Man weiß nie, was daraus wird, wenn die Dinge verändert werden. Aber weiß man denn, was  daraus wird , wenn sie nicht verändert werden ?
232.Tritt nicht in die Fußstapfen anderer, du hinterlässt sonst keine Spuren
233.Wähle einen Beruf den du liebst, und du brauchst niemals im Leben zu arbeiten.
234.Freu dich nicht über das was du getan hast , sonder über das was du noch tun wirst.
235.Wer die Fehler anderer übernimmt, dessen Schuld ist größer als die Schuld desjenigen, der sie begeht.
236.Chancen präsentieren sich uns mit Vorliebe in der Maske von Unannehmlichkeiten.
237.Jede Dummheit findet einen der sie macht.
238.Wer nie etwas versucht, dem erscheint alles unmöglich.
239.Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt.
240.Der Überfluss pflegt auch den Allerweisesten Verstand zu blenden.
241.Keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
242,Unpünktliche Menschen vergeuden anderer Leute Zeit, als wäre es ihre eigene.
243.Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen ist es schwer.
244. Die Kraft der Vorstellung macht uns unendlich.
245.Jemand, der ganz unrecht hat, ist leichter zu überzeugen, als einer, der zur Hälfte recht hat.

246.                                                         Das ist der ganze Jammer:

                                         Die Dummen sind sich so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.

247.Sich Sorgen zu machen heißt, die Wolken von morgen über die Sonne von heute zu ziehen.

248.Faulheit ist ja eigentlich nur die dumme Angewohnheit, sich auszuruhen bevor man müde wird !
249.Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
250. Auf den Wegen der Freundschaft soll man kein Gras wachsen lassen.
251.Phantasie ist wichtiger als Wissen, den wissen ist begrenzt.
252.Wenn du einen Menschen glücklich machen willst, dann füge nichts seinen Reichtümern hinzu, sondern nimm ihm einige von seinen Wünschen.
253.Ein Kompromiss ist nur dann gerecht, brauchbar und dauerhaft, wenn beide Partner damit gleich unzufrieden sind.
254.Allein  sein zu müssen ist das schwerste, allein sein zu können das Schönste.
255.Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an - und handelt.
256.Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, Kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrisst.
257.Es gibt zu viele Flüchtlinge, sagen die Menschen.     Es gibt zu wenig Menschen, sagen die Flüchtlinge.
258.Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.
259.Wenn wir nicht immer wieder etwas Neues probiert hätten, würden wir heute noch in Höhlen leben.
260.Man irrt sich nie so leicht, als wenn man glaubt den Weg zu kennen.
261.Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.
262.Wenn jemand sagt, er habe keine Zeit, bedeutet das nur ,dass andere Dinge wichtiger für ihn sind.
263.Der beste Weg einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu wischen besteht darin einen Besseren zu machen.
264.Die Welt kann ohne Menschen auskommen, aber die Menschen nicht ohne der Welt.
265.Das Leben hat keinen Sinn außer dem, den wir ihm geben. 
266.Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lache, weil es so schön war.
267.Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.
268.Diplomat ist ein Mensch der offen Ausspricht, was er nicht denkt.
269.Freundschaft ist liebe mit Verstand.
270.Arm ist nicht der, der wenig hat, sondern der, der nie genug bekommen kann.
271.Lang leben will jeder, alt werden will kein Mensch.
272. Die Zweige geben Kunde von der Wurzel.
273.Prinzipien kann man leichter bekämpfen als nach ihnen leben.
274.Willst du etwas gut gemach haben, so tue es selbst.
275.Man hat einen Menschen noch lange nicht überzeugt, wenn man ihn zum Schweigen gebracht hat.
276.Zufriedene Menschen brauchen kein Glück. Sie habe es bereits
277.Wer vor Neuem Angst hat, bleibt immer hinter seinen Möglichkeiten zurück.
278.Wir brauchen viele Jahre, bis wir verstehen, wie kostbar Augenblicke sein können.
279.Bevor unsere Träume Früchte tragen können, müssen sie in der Wirklichkeit Wurzeln geschlagen haben.
280.Es ist nicht wenig Zeit, die wir zur Verfügung haben, es ist nur viel Zeit, die wir vergeuden.
281.Grundsatz für den Umgang miteinander:  Es gibt keinen Mitmenschen, von dem wir nichts lernen können.
282.Erleben ist Leben aus erster Hand.  
283.Dem Weisen genügen wenige Worte.
284.Nach ihren Taten, nicht nach ihren Worten soll man die Freunde wägen.
285.Man muss immer wieder mit Leuten rechnen, auf die man nicht zählen kann.
286.Eigennutz ist die Klippe, an der jede Freundschaft zerschellt.
287.Es ist beschämender, seinen Freunden zu misstrauen, als von ihnen getäuscht zu werden.
288.Optimismus ist, wenn man hinter den Wolken den blauen Himmel ahnt.
289.Erleben ist Leben aus erster Hand.
290. Man muss seinen Traum finden, dann wird der Weg leicht....
291.Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.                        Albert Einstein
292.Ein Leben ohne Freunde ist wie eine weite Reise ohne Gasthaus.                  DEMOKRIT
293.Freundschaft ist nicht nur ein Geschenk, sondern auch eine Aufgabe.
294.Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.    M. Twain 
295.Lesen ist für den Geist das, was Sport für den Körper ist.
296.Freundschaft ist das Salz des Lebens.
297.Der Schwache kann nicht verzeihen. Verzeihen ist eine Eigenschaft des Starken.   M. GANDHI
298.Fehler sind wie Berge, man steht auf dem Gipfel seiner eigenen und redet über die der anderen.
299.Nicht alles was totgeschwiegen wird, lebt.     K.Kraus
300. An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.                                                                                      CH.Chaplin
301. Je mehr du gedacht, je mehr du getan hast, desto länger hast du gelebt.      (                                                                I. Kant )
302. Wir glauben, Erfahrungen zu machen, aber Erfahrungen machen uns.
304. Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondernden Jahren mehr Leben zu geben.                        A. Carrel
305. Wer bei einem Streit zuerst still ist, ist aus gutem Hause.
306.Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.                                                          M. Aurelius
307.Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinaus gibt, geht nicht verloren.     A. Schweitzer
308. Wer keinen Sinn im Leben sieht, ist nicht nur unglücklich, sondern kaum lebensfähig.                                                     A. Einstein
309. Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen.                            W.Churchill
310. Denke nicht so oft, an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.                                                                          Marc Aurel
311.Nicht alles, was wir anpacken, können wir ändern, aber nichts kann geändert werden, wenn wir es nicht anpacken .               Lucille Ball
312.Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind,wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.                                                                                                                                                                                         Mark Twain
313. Wahrer Reichtum besteht nicht im Besitz, sondern im Genießen.  R.W. Emerson
314.Nichts trägt so viel Zinsen wie Freundlichkeit und gute Laune !!!!!!!!
315.Geduld ist wachsen, Ungeduld ist leiden.                 H. W. Seidel
316. Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet ein Leben hindurch.                                  Franz Grillpaarzer
317. Psychiater unterscheiden sich von den Verrückten lediglich durch ihre Ausbildung.
318. Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muss man es aber vorwärts.        S.Kierkegaard
319. Eine Freude Vertreibt hundert Sorgen.
320. Wer Lachen kann, dort wo er hätte heulen können, bekommt wieder Lust zum Leben.                                 Werner Fink
321.Was wir am nötigsten brauchen, ist ein Mensch, der uns zwingt, das zu tun, was wir können.                      R. W. Emerson
322. Die einfachste Lösung einer Aufgabe ist nicht nur billigste, sondern immer auch die beste. Alles wahrhaft Große ist einfach.                          
323.Nur der  WECHSEL ist wohltätig. Unaufhörliches Tageslicht ermüdet.         W. von Humboldt
324.Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken.         Marcus Aurelius
325.Die Hälfte ist manchmal mehr als  das Ganze.            Hesiod
326.Kein Fisch ohne Gräten, kein Mensch ohne Fehler.
327.Was der Sonnenschein für die Blumen, ist das lachende Gesicht für die Menschen.               Joseph Addison
328.Die Natur ist stärker als die Vorsätze.                                                           Theodor Fontane
329.Gibt es eine bessere Form mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor ?             Charles Dickens
330. Doppelt lebt, wer die Gegenwart und Vergangenes gleichermaßen genießt.
331.Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat bereits verloren.   B. Brecht
332.Es ist nicht gut, den Ballast von morgen schon heute in sein Schiff zu legen.                               Hermann Beccel
333.Die Frauen lieben die einfachen Dinge des Lebens, zum Beispiel die Männer.
334.Wer Freude bereitet, hat selber Freude.      Aus Italien
335.Appetit ist die Luxusausgabe des Hungers.
336.Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu Zertrümmern als ein Atom.                                Albert Einstein
337.Auf Regen folgt irgendwann Sonnenschein.
338.Es gibt keinen WEG der nicht irgendwann nach Hause führt,             Aus Afrika                               oder alle Wege führen nach Rom                               keine Ahnung von wem
339. Du kannst in anderen nur entzünden, was in dir selber brennt.                         AUGUSTINUS
340. Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.                          Wie war, wie war.

 

341.Was der Frühling nicht sät, kann der Sommer nicht reifen, der Herbst nicht ernten, der Winter nicht genießen.
342.Ein Gesunder ist ein Mensch, der noch nicht gründlich genug untersucht wurde.        
343.Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.           Aus Afrika
344.Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber. Denn laut Statistik haben ein Millionär und ein armer Kerl jeder eine halbe Million.                            F. D. Roosevelt

345. Wenn man mit Flügeln geboren wird, sollte man alles tun, sie zum fliegen zu nutzen.      Florence Nightingale

346.  Wahres Glück ist, seinen Geist frei zu entfalten.                Aristoteles 
347. Es gibt kein GENIE ohne einen Schuss Verrücktheit.   Aristoteles 
348.Die hohlsten Nüsse machen, wenn man auf sie tritt, die lautesten Geräusche.
349.Wahres Glück ist, seinen Geist frei zu entfalten.     Aristoteles

350. " Vertrauen ist für alle Unternehmungen das Betriebskapital, ohne welches kein nützliches Werk auskommen kann."

351.Wille bestimmt das Schicksal der Menschen, er kann Berge Versetzen !
352. Wir denken selten an das , was wir haben , aber immer an das , was uns fehlt.    Arthur Schopenhauer
353. Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit.        W. Somerset Maugham
354.Ich habe zwar keine Lösung aber ich bewundere das Problem.
355.Unter den Menschen gibt es mehr Kopien  als Originale.             Pablo Picasso
356.Was Rednern an Tiefe fehlt, ersetzen sie durch Länge.            Montesquieu
357.Wenn Du aufschiebst, versäumst Du das Leben          SENECA
358.Die Liebe besiegt alles.                 L.A.Seneca
359.Es gibt Leute, die in jeder jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln,

bis eins hineinfällt.                                                  Friedrich Hebbel

360. Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche......  F. von ASSISI
  371. Das Schneckentempo ist das normale Tempo der Demokratie !
 372.  Der Idealismus wächst mit der Entfernung vom Problem.          J.Galsworthy
 373. "Lächle in die Welt und die Welt lächelt zurück."
(Chinesische Weisheit)
 
374.Neider sehen immer nur dir Ernte, jedoch den Spaten nicht.
375.Seine eigene Dummheit zu erkennen, mag schmerzhaft sein, keinesfals aber eine Dummheit.  O.Hassencamp
376.Das beste Mittel, jeden Tag gut zu beginnen, ist beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht wenigstens einem Menschen an diesem Tag eine Freude machen könne.                           Fr. Nietzsche
377. Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.          P.S.Buck
378. "Mißverständnisse und Trägheit machen villeicht mehr Irrungen in der Welt als List und Bosheit."   J.W. von Goethe
379. Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will.
380.Gegen die Zukunft kann man nicht kämpfen. Die Zeit ist auf ihrer Seite.  W. E. Gladstone

381. Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender und erleichtert das Unglück.     Cicero
382. Jeder weiß, dass Gold und Silber nur Reichtümer der Einbildung sind.   Ch. L. de Montesquiev
383.Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.
384.Wer den Menschen die Hölle auf Erden bereiten will,braucht ihnen nur alles zu erlauben.    Gr. Greene
385. Jeder weiß, dass Gold und Silber nur Reichtümer der Einbildung sind.   CH.-Louis DE Montesquieu
386.Erfahrungen sind Maßarbeit. Sie passen nur dem, der sie macht.     Carlo Levi

 387. Das Geld, das man besitzt, ist das Instrument der Freiheit; das Geld, dem man

[sinnlos / im Überfluss (meiner Meinung nach) ] nachjagt, ist das Instrument der Knechtschaft.    J.-J. Rousseau

388 .Zufriedenheit mit seiner Lage, ist der größte und sicherste Reichtum.      M.T.CICERO
389. Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.          Max Planck
  400.  "Beurteile einen Menschen lieber nach seinen Handlungen als nach seinen Worten, denn viele handeln schlecht und sprechen vortrefflich"                            M.Claudius

401.Das Denken der Zukunft muß Kriege unmöglich machen.               Albert Einstein
402.Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: DieHoffnung, der Schlaf und das Lachen.   Hermann Kant
403.Wahrheit statt Schönheit !
404. Das Glück besteht darin, zu Leben wie alle Welt und doch wie kein Anderer zu sein.    S.Dr Beauvoir
405. Viele versprechen Berge und machen dann Maulwurfshügel.          Griechisches Sprichw.
406.Bildung ist der Boden, den jeder Einzelne zu erwerben und neu zu bestellen hat.   Karl Jaspers
407.Wer immer nur wartet, bis ein anderer ihn zum Essen ruft, wird oft nichts zu essen bekommen.   Rumänisches Sprichwort
408.Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung.Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung.   OSCAR WILDE
409.Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung.      Benj. Franklin
410.Was uns nicht umbringt, macht uns noch stärker.           F. Nietzsche

  411 .Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der der Kragen platzt.         J.T.
412. Die Leute, die niemals zeit haben, tun am wenigsten.         G.CH. Lichtenberg
413. Wenn es über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es Sinnlos, miteinander Pläne zu machen.   Konfuzius
414.Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt,  J.T.
415."Ich bin nicht versaut, ich bin moralisch flexibel."
416.Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ständig gezwungen ist, dazuzulernen.     Georg B. Shaw
417.Wenn man lange genug wartet, kommt das schönste Wetter.        Japanisches Sprichwort
418.Wer im Ruf steht, ein Frühafsteher zu sein, kann getrost den ganzen Morgen im Bett.            Holändisches Spichwort    ( jeder gute Ruf ist schwere Arbeit )
419. Ein Lächeln kostet weniger als Elektrizität und bringt mehr Licht.                   Abbe' Pierre
420. Die Stimmung ist alles im menschlichen Leben. Sie macht aus Steinen Gold und aus Gold Steine  Heinrich Laube

  421. Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.                               Albert Einstein
422.Am Ziele deiner Wünsche wirst du jedenfalls eines vermissen, dein Wandern zum Ziel.     M.von Ebner - Eschenbach
423.Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele desssen, der sie betrachtet      David Hume
424.Glück ist ein kurzer Genuss aber eine lange Erinnerung.
425.Ein Radiergummi reibt sich auf an den irrtümern des Menschen.
426.Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen.         ARISTOTELES
427.Meinungen sind wie Grundstücke: Estens sind sie zu teuer, und zweitens kann man nicht immer darauf bauen.  Dieter Hildebrand
428.Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter.Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beheherrschen.         Albert Schweitzer
429,Wer keinen Sinn im Leben sieht, ist nicht nur unglücklich, sondern kaum lebensfähig.  Albert Einstein
430.Glück ist ein kurzer Genuss aber eine lange Erinnerung.

431. Lebe heute,vergiss die Sorgen der Vergangenheit!       Epikur von Samos
432. Tue das, von dem du weißt,dass es richtig ist.      Indianisches Gebot
433.Wer zugibt, dasser feige ist, hat Mut.     FERNANDEL
434.Man kann die Erfahrung nicht früh genug machen, wie entbehrlich man in der Welt ist.    J.W.v.Goethe
434. Das Denken der Zukunft muß Kriege unmöglich machen.     Albert Einstein

Meine Anmerkung:  Und wan beginnt diese Zukunft ????

 435. Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist    KONFUZIUS

436. Geld: Mittel, um alles zu haben bis auf einen aufrichtigen Freund, eine uneigennützige Geliebte und eine gute Gesundheit.   G. B. SHAW
437. Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt.     Mark Twain
438. Die kürzesten Wörter, nähmlich "ja" und "nein" erfordern das meiste Nachdenken.           PYTHAGORAS VON SAMOS
439. Das Gestern ist fort - das Morgen nicht da. Leb' also heute!!         Pythagoras von Samos

440. Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.        Erich Kästner
441. Man verliert die meiste Zeit damit, dass man Zeit gewinnen will.         John Steinbeck
442. Worte verbinden nur, wo unsere Wellenlängen längst übereinstimmen.        MAX FRISCH
443. Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern.    C: Chanel
444. Beredsamkeit ist die Kunst, so von den Dingen zu sprechen, dass jedermann gern zuhört.    Blaise  Pascal

445. Wer sich selbst besiegt, ist stark.       Laotse

446. Die meisten Probleme entstehen bei ihrer Lösung.       Leonardo da Vinci
447. Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.     Albert Einstein
448. Das Wertvollste im Leben ist die Entfalltung derPersönlichkeit und Ihrer schöpferischen Kräfte.     Albert Einstein
449. Es ist ein Zeichen von Mittelmäßigkeit, nur mäßig zu loben,     Luc de Clapiers

450. Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind.                 HENRY FORD
451 .Jede Wirtschaft beruht auf dem Kreditsystem,das heißt auf der irrtümlichen Annahme, der andere werde gepumptes Geld zurück zahlen.    KURT TUCHOLSKY 1890-1935
452. DieErfindungen für Menschen werden unterdrückt, die Erfindungen gegen sie gefördert.             Bertolt Brecht
453. Das sicherste Mittel, arm zu bleiben, ist ein ehrlicher Mensch zu sein. N. Bonaparte
454. Chef ist nicht der,der etwas tut, sondern der das Verlangen weckt, etwas zu tun.     Edgar Pisani
455. Die Menschenrechtsverletzungen von heute sind die Masaker von morgen.                      Kofi Annan
456. Die Erfahrungen sind wie die Samenkörner, aus denen die Klugheit emporwächst.    K.Adenauer 
457. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.    Aristoteles

Zusammenkunft ist ein Anfang.              

Zusammenhalt ist ein Fortschritt.             

Zusammenarbeit ist der Erfolg!      H.Ford

 458. Das Leben der Eltern ist das Buch , in dem die Kinder lesen.             Aurelius Augustinus  (354 - 430)
459. Der sittliche Mensch liebt seine Seele, der gewöhnliche sein Eigentum.   Chinesisches Zit.
460. Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.  Chines.Zit.
461, Der Mensch ist kein Baum. Wenn er am falschen Platz steht, sollte er sich einen anderen suchen.       Budda Weisheit
462. Seit die Zukunfrt begonnen hat, wird die Gegenwart immer schlechter.     D.Hildebrandt
463. Ich lebe Jetzt !
464. Die Hauptaufgabe des Körpers besteht darin, den Verstand spazierenzutragen.          Th.Alva Edison
465.Drei Arten von Mänern versagen im Verstehen der Frauen:               junge Männer,  Männer mittleren Alters   und alte Männer.            Irische Weisheit
466. Kinder sind das allerhöchste Glück auf Erden, möge Euer Kind besonders glücklich werden.
467. Die Welt muss sich ändern!!    Wir sind die Welt!!       M. Gorbatschow
468. Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen verrückteren findet, der ihn versteht,     F.Nietzsche
469. Denken ist wundervoll, aber noch wundervoller ist das Erlebnis.        O.Wilde 
470. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.    Aristoteles
471. Den Wert von Diamanten und Menschen kann man erst ermitteln, wenn man sie aus der Fassung bringt.        M.v.E. Eschenbach
472.Besessenheit ist der Motor - Verbissenheit ist die Bremse.       R.G.Nurejew
473. Ein rollender Stein setzt kein Moos an .                   Publilius Syrus
474.Ein Heiliger ist ein toter Sünder, überarbeitet und neu herausgegeben.            Ambrose Bierce
475. Wer ein WARUM hat, dem ist kein WIE zu schwer.            F.Nietzsche
476. Zu jedem Nachteil gibt es auch einen entsprechenden Vorteil.                          W.C. Stone
477. Der Zweig, der nachgibt, bricht nicht.     Aus Japan
478. Die Revolution ist die erfolgreichste Anstrengung, eine schlechte Regierung loszuwerden und eine schlechtere zu errichten.       Oscar Wilde
479. Angesichts von Hinternissen mag die kürzeste Linie zwischen zwei Punkten die Krumme sein          B. Brecht
480. Wenn du nicht weißt, ist die richtige Reaktion nicht Angst zu haben sondern zu lernen,
481. Tiefe Bildung glänzt nicht.     M.v.Ebn Eschenbach
482. Man braucht nichts im Leben zu fürchten, man muss nur alles verstehen.       Marie Curie
483. Wenn Treue Spass macht. dann ist es Liebe.           Aus China
484. " Eine Akziengesellschaft ist eine raffinierte Einrichtung zur persönlichen Bereicherung ohne persönliche Verantwortung."                           Ambrose Bierce
485. Für das Können gibt es nur einen Beweis: Das Tun.       M.von Ebner - Eschenbach
486.Die köstlichsten Leckerbissen unseres Lebens sina jene Menschen, die wir zum Fressen gernhaben dürfem   E. Ferstl
487. Faulheit: dere Hang zur Ruhe ohne vorhergehende Arbeit.                I. Kant
488. Eine Regierung, die alle Bürger verdächtigt, sollte abtreten und sich ein anderes Volk suchen.    V. Beck 

489. Ein positiv denkender Mensch weigert sich nicht, das Negative zur Kenntnis zu nehmen.

 Er weigert sich lediglich, sich ihm zu unterwerfen."     N.Vincent Peale

490. Höflichkeit ist wie ein Luftkissen. Es ist zwar nichts drin, aber es mildert die Stöße des Lebens.   A. Schopenhauer
491. Manus manum lavat- Eine Hand wäscht die andere.  SANECA


Wir haben die Sklaverei,die Hexenverbrennungen, den Kolonialismus, den Rassismus und die Apartheit überwunden. Wenn es uns gelingt, auch noch den Krieg zu ächten, hat die Menschheit

einen großen Schritt nach vorne getan. !       Jürgen Todenhöfer    (  dem ersten Satz, kann man glaube ich, nur bedingt zustimmen.)

492. Nichts auf der Welt ist so wunderfoll anstrengend wie schlechte Laune.        CH.Dickens
493. Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.        Chinesiche Weisheit
494. Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, dass es nicht erkaltet.    Peter Bamm
495. Ist es dir nie rätzelhaft vorgekommen,dass es boshaft ist, einen menschen zu töten, aber ruhmreich, zehntausend zu töten?     Lewis Fray Richardson
496. Das meiste, was die Natur geschaffen hat, ist schief und trägt obendrein keine Früchte.       P. Becker-Modersohn
497. Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.       Anton Brückner
498. Selten entscheidet die öffentliche Meinung unmoralisch und unweise, und wer sich von ihr entfernt, sollte sich misstrauen.   Th. Jefferson
499.Wenn einmal Erregung Anhaften und Besitzdenken nicht vorhanden sind, dann entstehen Liebe und Mitgefühl.     J.Krishnamurti
500. Das meiste, was die Natur geschaffen hat, ist schief und trägt obendrein keine Früchte.                   Paula  B.- Modersohn
501. Ein Gastgeber ist wie ein Feldherr: Erst wenn etwas schiefgeht, zeigt sich sein Talent.      HORAZ
502. Die Krankheiten unserer Zeit sind Aktionismus und Hektik.       A. Herrhausen
503. In jedem Beruf ist der erste Schritt zum Erfolg, sich dafür zu interessieren.        W. Osler
504. Es Kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden.  W. von Siemens
505. Fortes fortuna adiuvat. Den Tüchtigen hilft das Glück.   TERENZ
506. Ex nihilo nihil fit.  Von nichts kommt nichts.       LUKREZ

507. Man bleibt jung, so lange man noch lernen, neue Gewohnheiten annehmen und Wiederspruch ertragen kann.  M.v. Ebener Eschenbach
505. Fast alles ist leichter begonnen als beendet.    J.W. von Goethe
506. Wir lebenalle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.     K.Adenauer
507. Politik: ein Sreit der Interessen, der sich als Wettstreit der Prinzipien ausgibt.     A. Bierce
508. Säge nicht an dem Ast auf dem Du sitzt, es seidenn, man wollte Dich daran aufhängen.      Stanislaw Jerzy Lec
509.Irren ist Menschlich.     L.A.Seneca
510.Das beste, um an dein Übel nicht zu Denken, ist Beschäftigung.  L.von Beethofen
511.Die Zeit ist zu kosbar, um sie mit falschen Dingen zu verschwenden.     Heinz Rühmann
512.Verschüttes Wasser kehrt nicht in die Schüssel zurück.   Japanische Weisheit
513.Die Dummheit ist die sonderbarste aller Krankheiten. DerKranke leidet niemals unter ihr. Aber die anderen leiden.   Paul-HENRI Spark
514.DerComputer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen ; Inteligenz ohne Moral. ELMAR HÖRIG (meine Meinung: mit Sicherheit nicht alle aber eben eine sehr große Anzahl,
vorallen unter den Mächtigen dieser Welt.)
515. Eilen hilft nicht.Zur rechten Zeit aufbrechen ist die Hauptsache.    Jean de La Fontaine
516.Genug zu haben ist Glück, mehr als genug zu haben ist unheilvoll. Das gilt von allen Dingen, aber besonders vom Geld.   Laozi
517. Der zweifel am Siege entschuldigen nicht das Aufgeben des Kampfes.    Marie von Ebner- Eschenbach
518. Wozu sich um das Leben Sorgen machen?  Keiner überlebt's.     Truman Capote

 

Das große Ziel des Lebens ist zu sein, wer wir sind, und zu werden, wozu wir fähig sind.   Edmund Burke

519. Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.   M.Twain
520. Ist es ein Fortschritt, wenn ein Kannibale Messer und Gabel benutzt?        Stanislaw Jerzy Lec
521. Wenn wir selbst keine Fehler hätten, würden wir sie nicht mit so großen Vergnügen an anderen entdecken.  F de I Rochefoucauld
522. In jeder Relegion ist der relegiöse Mensch eine Ausnahme.       Fr. Nietzsche
523. Hohe Bildung kann man dadurch beweisen, dass man die kompliziertesten Dinge auf einfache Art zu erläutern versteht.  G. B. Shaw
524. Man soll schweigen oder Dinge sagen, die noch besser sind als das Schweigen.      Pytagoras von Samos
525. Die unterhaltsamsten Gäste sind die, die gern hören, wenn andere sprechen.    Thomas Carlyle
526.Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.     Hermann Hesse
527. Der Fortschritt der Wissenschaft, das ist nicht nur die Weisheit der Alten, sondern das sind auch die Fragen der Jungen.   Heinz Riesenhuber
528. Einen sicheren Freund erkennt man in unsicherer Sache.  Marcus T. Cicero
529.Jeder Mensch hat von Natur aus den Drang, sichnum Dinge zu kümmern, die ihn nichts angehen.   Peter Ustinov
530. Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.        Thomas Mann
531. Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn Denkt.      Berthold Brecht
532.Derjenige, der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation.        Sigmund Freud
533.Die AUFGABE im Leben IST seine Talente zu ENDECKEN .  Der SINN des Lebens liegt darin, diese Gaben mit allen zu TEILEN.    Verf.?
534. Nim Dir Zeit freundlich zu sein, es ist der Weg zum Glück.       Irische Weisheit
536. In einer kapitalistischen Gesellschaft werden Induvidien durch ein Gesetz das über ihre Vorstellungskraft hinaus geht Kontroliert.  Che Guevara
537. Hinternisse überwinden ist der Vollgenuss des Daseins!     Arthur Schopenhauer
538. Das, wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall.     Albert Einstein
539. Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern wie man alt wird.   Werner Mitsch

 540.  Jede Wirtschaft beruht auf dem Kreditsystehm, das heist auf der irrtümlichen Annahme, der Andere werde gepumptes

Geld zurückzahlen.    Kurt Tucholsky

541. Was der liebe Gott vom Geld hält, kann man an den Leuten sehen, denen er es gibt.    Peter Bamm
542. Es ist viel sicherer, zu wenig als zu viel zu wissen.        Samuel Butler
( nicht immer aber sicherlich meistens )
543. Es kann einem nichts Schlimmeres passieren, als von einem Halunken gelobt zu werden.   Robert Schumann
544. Wer nicht vorwärts Strebt. Dem ist es nicht ernst um sich selber.     Lavater  
545.Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die gegend verlassen, wo sie gelten.   Johan Wolfgang von Goethe
546. Ware Liebe ist die, die keinen Gegenwert erwartet.      A. de Saint- Exupe'y
547. Die Wahrheit liegt meist am Rande, nicht in der Mitte.     Henry Miller 
548. Rücksichtslosigkeiten, die edle Menschen erfahren haben, verwandeln sich in Rücksichten, die sie erweisen.     Marie v. E. Eschenbach 
549.an bleibt jung, so lange man noch lernen, neue Gewonheiten annehmen und Wiederspruch ertragen kann..  M.von Ebn Eschenbachh
550. EDV - Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. !!!! Andre' Kostolany
551. Wenn das Recht regiert, sind die Waffen überflüssig.  Platon
552. Tue nichts im Leben, was dir Angst machen muss,wenn es dein Nächster bemerkt.  Epikur von Samos
553. Irren ist menschlich.   Lucius Annaeus Seneca
554. Lernen ist eine ständige Bewegung, es beruht nicht auf Wissen.  Jiddu Krishnamurti
555. Realist ist einer, der den richtigen Abstand zu seinen Idealen hat.     Truman Capote556
556. Das Streben nach Vollkommenheit macht manchen Menschen vollkommen unverträglich .   Pearl S. Buck
567.Lernen wir uns zu freuen, so verlernen wir am besten, anderen weh zu tun.    Friedrich Nietzsche
568.Der Gerechte in seiner Niederlage ist stärker, als der Böse in seinem Triumph.    Martin Luther King
559.Der Neider tut sich,wie einem Feinde, selber weh.         Demokrit
560. Eine Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine     Heinrich Heine
561. Gutes kann niemals aus Lüge und Gawalt entstehen.      Mahatma Gandhi
562. Wenn weise Männer nicht irrten, müssten die Narren verzweifeln.   Johan Wolfgang v. Goethe

Heute: Wenn weise Menschen ( z.Beisp. Politiker ) nicht irrten, müssten unsere Medien verzweifeln!
563. Das große Ziel des Lebens ist zu sein, wer wir sind, und zu werden, wozu wir fähig sind.   Edmund Burke
564. Die meisten Menschen wenden mehr Zeit und Kraft auf, umProbleme herumzureden, als sie anzuoacken.                                                                           Hery Ford
565. Heute schreiben wir ein bisschen Gescichte. - Zur Vorstellung des iPhones.   Steve Jobs 
557.Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.  M. Gorbatschow.
558.Man lässt sich gewöhnlich lieber durch Gründe überzeugen, die man selbst gefunden hat, als durch 
       solche, die anderen in den Sinn gekommen sind.    Blaise Pascal
558. Im, Gram verharren zeugt von niederen Sinn.   Japanische Weisheit
559. Man soll, wenn einen der Zorn übermannt, höflich bleiben. Otto von Bismarck
560.Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.      Soren Kierrkegaard
561.Takt ist die Fähigkeit andere so darzustellen, wie sie sich gerne sehen.     Ab. Lincoln562.
562. Das Schlimmste ist nicht, Fehler zu haben...nicht einmal sie nicht bekämpfen.
         Schlimm ist es, sie zu verstecken.   Bertholt Brecht
563. Wer wirklich Autorität hat, wird sich nicht scheuen, Fehler zuzugeben.  Bertrand Russell
564. Das Theater darf nicht danach beurteilt werden, obes die Gewohnheiten seines Publikums befriedigt, sondern danach , ob es sie zu ändern vermag .        Bert.Brecht
565. Gute Rechtsanwälte sind die Folge von schlechten Menschen.   Charls Dickens
566. Der Jammer mit der Menschheit ist. dass die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel.
Bertrand Russell
567. Die Wissenschaft hat keine moralische Dimensionen. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirugen und einem Mörder gibt, gebraucht es jeder auf seine Weise.              Werner von Braun
568. Oftmals reicht ein einziger Mensch um deine welt zum Leuchten zu bringen. ( z.Bsp.ein Enkelkind)
569.Glück ist wie ein Vogel, wer es nicht ergreift dem fliegt es davon.   Konfuzius5
570. Die einzigen wirklich Feinde eines Menschen, sind seine eigenen negativen Gedanken.  Albert Einstein
571.Wenn der Rat gut ist, spielt es keine Rolle, wer ihn erteilt het.   Th.Fuller
572.Lerne zu schätzen, was du hast, bevor du es verlierst.    - unbekannt
573. Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.  Franz Kafka

Also meldet Euch , das Gästebuch ist immer offen !

Bei allen Sprüchen wurde darauf geachtet, dass keine Urheber- und sonstige Rechte verletzt werden. Die meisten Verfasser sind uns allerdings auch nicht bekannt. Diese Sprüche spiegeln lediglich unseren persönlichen Gefallen - Ansichten wieder. Weder diese Seite noch die Sprüche dürfen Kommerziell verwendet werden.

Dennoch kann es vorkommen, dass Sprüche hier auftauchen, die es eigentlich nicht sollten, denn es ist oft nicht einfach herauszufinden, wer welches Recht an welchem Spruch hat. Sollten Sie einen Spruch finden, welcher nicht aufgeführt werden darf oder sollte, dann schreiben Sie mir einfach eine Email, er wird dann umgehend entfernt.

 

Home